Schlingentisch-Behandlung

Der Schlingentisch ist eine Gerätekonstruktion, die es ermöglicht, den ganzen Körper oder nur einzelne Körperabschnitte aufzuhängen. Diese Aufhängung geschieht durch Schlingen, die um das entsprechende Körperteil gelegt und mit Hilfe von Karabinerhaken an Seilzügen befestigt werden. So ist es möglich. das Gewicht der Extremitäten zu minimieren, um z.B. Gelenke zu entlasten oder Bewegungen zu erleichtern.

 

Eingesetzt wird der Schlingentisch hauptsächlich in den Bereichen Orthopädie, Chrurgie und Neurologie. Die Arbeit mit dem Schlingentisch bietet sich vor allem bei Gelenkerkrankungen wie Arthrosen, bei diversen Rückenleiden, aber auch bei Krankheitsbildern, die mit Lähmungen einhergehen, an.

Zusätzlich können ergänzende Therapiemaßnahmen wie Fango oder Elekrtotherapie angewendet werden. 

  • Dehnung verkürzter Muskulatur
  • Gelenk-Entlastung
  • Gelenk-Mobilisation
  • Trainingstherapie mit Expandern und Gewichten zum Muskelaufbau unter Entlastung der Gelenke